Axel Breinlinger

Axel Breinlinger ist spezialisiert auf das deutsche und europäische Arbeitsrecht im Privatsektor wie im Öffentlichen Dienst (Kommunen und Zweckverbände). Seine Schwerpunkte sind unter anderem das Schadensersatzrecht und der Allgemeine Gleichbehandlungsgrundsatz. Er begleitet Betriebsübergänge und kennt die Einflüsse europäischer Richtlinien auf die Handhabung des deutschen Arbeitsrechts bestens. Axel Breinlinger berät auch im Betriebsverfassungsrecht/Personalvertretungsrecht zu Mitbestimmungsfragen und leitet Einigungsstellenverfahren.

Dagmar Dexheimer

Dagmar Dexheimer hat sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert, vor allem im Bereich Aviation und Einzelhandel. Sie vertritt mittelständische und große Unternehmen sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Vertragsgestaltung von der Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses bis zu dessen Beendigung.

Das Handelsblatt listet Dagmar Dexheimer auch in 2022 unter den besten Anwälten Deutschlands im Arbeitsrecht.

Ann-Charlotte Ebener

Ann-Charlotte Ebener ist spezialisiert auf das Medizin- und Arbeitsrecht. Sie vertritt Ärzte und Zahnärzte, Kliniken und sonstige Leistungserbringer im Gesundheitswesen insbesondere im Bereich der Arzthaftung und anderen Haftungsfällen. Daneben ist das Recht der privaten Krankenversicherung einer ihrer Schwerpunkte. Im Arbeitsrecht berät sie Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Führungskräfte in allen Fragen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Von der Vertragsgestaltung über Vertragsänderungen, Versetzungen, Maßnahmen zur betrieblichen Eingliederung (bEM), Abmahnungen, Kündigungen, die Gestaltung von Aufhebungsvereinbarungen bis hin zu komplexen betriebsverfassungsrechtlichen Fragestellungen und Verhandlungen mit dem Betriebsrat vertritt sie ihre Mandanten außergerichtlich und bundesweit vor den Arbeitsgerichten.

Das Handelsblatt listet Ann-Charlotte Ebener auch in 2022 unter den besten Anwälten Deutschlands im Arbeitsrecht.

  • Fachanwältin für Medizinrecht 2012
  • Fachanwältin für Arbeitsrecht 2001

Hendrik Bourguignon

Hendrik Bourguignon ist spezialisiert auf das individuelle und kollektive Arbeitsrecht. Seit vielen Jahren vertrauen Führungskräfte und Unternehmen seiner Expertise, vor allem bei der Beendigung von Arbeits- oder Dienstverhältnissen, variablen Vergütungsmodellen und allen Fragen des Betriebsverfassungsrechts.

Das Handelsblatt listet Hendrik Bourguignon auch in 2022 unter den besten Anwälten Deutschlands im Arbeitsrecht. Die Wirtschaftswoche zeichnet Hendrik Bourguignon 2020 als „Besonders empfohlener Anwalt“ im Arbeitsrecht aus. Das Magazin FOCUS listet Hendrik Bourguignon in 2022 erneut als TOP-Rechtsanwalt im Arbeitsrecht.

  • Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 2004
  • Wirtschaftsmediator (IHK) seit 2013

Susanna Grichtmaier

Susanna Grichtmaier berät mittelständische Unternehmen und Führungskräfte im Arbeitsrecht. Sie begleitet Unternehmen und ihre Personalabteilungen bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen, Modellen mobilen Arbeitens, Dienstwagenvereinbarungen und Urlaubsansprüchen bis hin zu Trennungsprozessen. Führungskräfte begleitet sie unter anderem bei Abfindungen, Aufhebungsverträgen und variablen Vergütungssystemen. Besondere Expertise hat sie bei der Arbeitsvertragsgestaltung für amerikanische oder britische Muttergesellschaften mit deutschen Niederlassungen.

Das Handelsblatt listet Susanna Grichtmaier auch in 2022 unter den besten Anwälten Deutschlands im Arbeitsrecht.

  • Fachanwältin für Arbeitsrecht 2017

Christian Beye

Rechtsanwalt und Notar Christian Beye berät mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen, internationale Konzerne und ihre Organe im Handels- und Gesellschaftsrecht. Das Spektrum seiner Mandanten reicht vom Start-Up bis hin zum börsennotierten Unternehmen, die seit vielen Jahren auf seine Expertise vertrauen und Beratung und Prozessführung aus einer Hand und langfristige Begleitung schätzen.

Christian Beye betreut Unternehmen unter anderem aus Deutschland, Großbritannien, Kanada, den USA, Belgien, Frankreich, China, Indien und den Niederlanden zur deutschen Rechtslage und hilft ihnen dabei, deutsche Tochtergesellschaften zu gründen, Forderungen in Deutschland durchzusetzen, Gesellschafts-, Liefer- und Finanzierungsverträge zu gestalten oder Gesellschaftsanteile deutscher Gesellschaften zu erwerben. Er berät ferner Organmitglieder und Unternehmen bei der Verhandlung und dem Abschluss von Dienstverträgen von Geschäftsführern und Vorstandsmitgliedern. Christian Beye vertritt seine Mandanten vor Gerichten und Schiedsgerichten.

Daneben beschäftigt er sich mit dem deutschen Erbrecht mit Auslandsbezug, insbesondere für ausländische Erben von in Deutschland belegenen Vermögen. Beurkundungen, Korrespondenzen und Vertragsmuster werden in deutscher oder englischer Sprache angeboten.

Das Handelsblatt listet Christian Beye auch in 2022 wieder unter den besten Anwälten Deutschlands im Arbeitsrecht.

  • Notar seit 2013
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 2002

Dr. Jürgen Breitenstein

Dr. Jürgen Breitenstein ist spezialisiert auf Handels- und Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht. Er begleitet Unternehmer und Unternehmen langfristig als „vertrauter Hausanwalt“ von der Gründung, Finanzierung, über Umschichtungen und Anteilsverpfändungen bis hin zu Restrukturierungsmaßnahmen und der Unternehmensnachfolge. Daneben vertritt er Privatpersonen in ihrer Stellung als Gesellschafter, im Wesentlichen in GmbH, KG und GbR. Er berät bei Auseinandersetzungen, dem Kauf und dem Verkauf von Gesellschaften, insbesondere Arztpraxen, oder bei der Schließung von Produktionsbetrieben. Im Handelsrecht liegen seine Schwerpunkte auf der Vertragsgestaltung, auch von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem Vertriebsrecht einschließlich Onlinehandel, der Umsetzung europarechtlicher Vorgaben wie zuletzt der DSGVO und der Geo-Blocking-Richtlinie. Zu seinen Mandanten gehören, Unternehmen aus der Kfz-Zuliefererindustrie, Hersteller von Freizeitprodukten und Sportgeräten, Medizinprodukten sowie Elektronikprodukten, Personaldienstleister, Betreiber von Fitnesscentern sowie Presse- und Verlagsunternehmen.

Dr. Jürgen Breitenstein berät Unternehmen branchenübergreifend in arbeitsrechtlichen Fragen wie Reorganisationen, Interessensausgleich und Sozialplan. Daneben ist er auch im Vereinsrecht zuhause und vertritt gemeinnützige GmbHs und Vereine aus dem Weiterbildungssektor, dem Gesundheitswesen und der Touristik. Er ist grenzüberschreitend tätig und berät ausländische Unternehmen mit Tochtergesellschaften in Deutschland zum Vertriebsrecht, der Änderung der Inhaberschaft von Geschäftsanteilen und beim Eintritt oder Ausscheiden von Gesellschaftern.

Er ist Experte in Compliance-Fragen und hält Seminare für Führungskräfte und Geschäftsführer zu den Themen Managerhaftung und Compliance.

Das Handelsblatt listet Dr. Jürgen Breitenstein in 2022 unter den besten Anwälten Deutschlands im Arbeitsrecht.

  • Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 1993

Axel Weber

Axel Weber ist spezialisiert auf die arbeitsrechtliche Beratung von Unternehmen sowie Führungskräften. Er ist Vorstandsmitglied des Hessischen Vereins der Fachanwälte für Arbeitsrecht, Vorsitzender des Zulassungsausschusses für Fachanwälte für Arbeitsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des DAV, der Deutsch-Brasilianischen Juristenvereinigung sowie Associate der American Bar Association.

Das Handelsblatt listet Axel Weber auch in 2022 unter den besten Anwälten Deutschlands im Arbeitsrecht.

Das Magazin FOCUS listet Axel Weber in 2022 erneut als TOP-Rechtsanwalt im Arbeitsrecht.